Liebe Mitglieder

Die schwierige wirtschaftliche und politische Lage des vergangenen Jahres hat unsere Aktivitäten nicht beeinflusst. Wir hatten sechs interessante Veranstaltungen mit neuen Variationen der Darbietungen.

Unser Vorstand bestehend aus Helmut Rössinger, Präsident, Dr. Jürgen Kaufmann, Vizepräsident, Pierre Brinitzer, Schriftführer (ab 13.3.2009), Richard Rochat, Kassierer und den Beisitzern Gisela Herrmann und René Jud hat in zwei Sitzungen und in enger Abstimmung per Telefon oder e-mail die Geschäfte der Schweizer Gesellschaft Frankfurt am Main geführt. Ich danken meiner Kollegin und meinen Kollegen für ihre gute und kreative Zusammenarbeit.

Im vergangenen Jahr hatten wir wieder 6 Veranstaltungen.

Der Neujahrsempfang ist ein beliebter Anlass für viele persönliche Gespräche in unseren deutschen/schweizerdeutschen, französischen und italienischen Landessprachen bei einem Glas Schweizer Wein. Der Empfang fand am 18. Januar 2009 in Anwesenheit unseres Generalkonsuls Julius Anderegg statt. Wir danken allen Mitgliedern für ihre Teilnahme und Mithilfe.

Die Mitgliederversammlung fand am 13. März 2009 statt. Im Vorstand trat unser Schriftführer Hanspeter Lanz aus beruflichen Gründen zurück. Als Nachfolger wurde Herr Pierre Brinitzer gewählt. Die übrigen Mitglieder des Vorstandes wurden wiedergewählt. Zum Ausklang gab es ein zünftiges Raclette und Schweizer Weine.

Zum Wandertag am 17. Mai 2009 versammelten wir uns in Ortenberg im Niddertal am Fusse des Vogelsbergs. Der angenehme Höhenweg führte uns zu einem Zwischenhalt an der Nidder bei Lißberg. Zum Abschluss genossen wir ein gutes Mahl im Freien bei da Roberto am Marktplatz in Ortenberg.

Am 3. Juli 2009 konnten wir anlässlich einer Abschiedsfeier dem scheidenenden Generalkonsul Anderegg und Konsul Hardegger als Dank je einen Bembel mit der Inschrift "SchweizerGesellschaft Frankfurt am Main gegr. 1875" und dem Frankfurter Wappen und der Schweizer Fahne überreichen.

Mit Rücksicht auf die Schulferien fand die Bundesfeier am 23.August 2009 traditionell im Gästehaus der Universität Frankfurt statt. Bei sehr schönem Wetter erwartete die Teilnehmer unser geschmücktes Festzelt, die schöne Terrasse und der grosse Garten, in dem sich vor allem die Kinder tummeln können. Die Ansprache hielt diesmal Herr Konsul Urs Schnider, der gerade neu aus Bern in Frankfurt angekommen war. Nach der Ansprache des Bundespräsidenten Hans-Rudolf Merz und dem Schweizer Psalm leiteten die Alphörner der Alphorngruppe des Schweizer Vereins Mittelhessen unter ihrem Präsidenten Hans Peter Schwizer zu dem kulinarischen Teil mit St. Galler Bratwürsten und Basler Klöpfer über.

An unserem kulturellen Abend am 25. September 2009 trafen wir uns zu einer fulminanten Aufführung des Schweizer Schauspielers Hans Schwab aus Ortenberg und seiner Gattin Ronka Nickel, dem Duo Gletscherbrand, in unserem Veranstaltungslokal. Beide boten uns ein Feuerwerk von Liedern, Sketches, Moritaten und Musik, auch von einem veritablen Alphorn. Eingestreut waren auch Schweizer Lieder. Während der Pause servierten wir einen Schweizer Imbiss.

Der Adventabend fand am 28. November statt. Zu einem feinen Schweizer Menue hörten wir adventliche und klassische Lieder von Katharina Heinz, Mezzosopran, und Anette Bonn am Klavier.

Wir danken Herrn Generalkonsul Bucher, Herrn Konsul Schnider und ihrem Team für die stets interessierte und aktive Zusammenarbeit mit uns im Interesse unserer Schweizer Bürger. Mitglieder des Generalkonsulates waren bei jeder Veranstaltung anwesend.

In Abstimmung mit dem Generalkonsulat haben wir im vergangenen Jahr €500 an unterstützungsbedürftige Auslandsschweizer aus unserem Unterstützungsfonds gezahlt.

Die Zahl unserer Mitglieder ist mit 179 leicht zurückgegangen.

Vom 21. bis 24. Mai 2009 habe ich an der ASO Tagung in Breisach teilgenommen. Die Tagung wurde vom Schweizer Verein Freiburg hervorragend organisiert. Teilnehmer waren unter anderen auch die Nationalräte Toni Brunner, SVP, Rudi Rechsteiner, SP, Markus Hutter, FDP und der Präsident der ASO Schweiz Herr Jaques-Simon Eggly sowie der Gesandte der Schweizer Botschaft in Berlin Herr Dr. Urs Hammer. Hieraus ist die grosse Aufmerksamkeit der offiziellen Schweiz für die Auslandsschweizer ersichtlich. Die Politiker konnten sich in den Podiumsdiskussionen ein Bild von der Lage der Auslandschweizer vor Ort machen. In den Auslandsschweizerrat wurden neu gewählt: Herr Alex Hauenstein (Schweizer Verein Aachen) und Herr Albert Küng (Schweizer Verein München).

Nach der neuesten Statistik lebten per Dezember 684.974 (+1,3 %) Schweizer Bürgerinnen und Bürge im Ausland. In Deutschland lebten 76.565 Schweizer. Die Zahl der im Stimmregister eingetragenen Auslandsschweizer betrug 130.017 (+4,5%). Wer noch nicht im Stimmregister eingetragen ist, sollte dies über sein zuständiges Konsulat nachholen, um die Teilnahmemöglichkeit an der eidgenössischen Abstimmungen und Wahlen sicherzustellen.

Wir danken unseren Sponsoren Nestle und Crédit Suisse Asset Management, die uns bei unseren Veranstaltungen unterstützen.

Frankfurt, 12. März 2010
Helmut Rössinger, Präsident